Vorsorge/ Finanzen

Private Unfallversicherung: Schutz an jedem Ort zu jeder Zeit

Hätten Sie es gewusst? Rund 90 Prozent aller Unfälle in Deutschland ereignen sich nicht auf der Arbeit, sondern in der Freizeit. Allein sechs Millionen Deutsche erlitten im letzten Jahr leichte bis schwere Verletzungen beim  Freizeitsport; an der Spitze liegt übrigens Fußball. Die Folgen können oft katastrophal sein und reichen von wochenlangen Arbeitsausfall bis hin zur Invalidität. Das große Problem: Oft leisten hier die gesetzliche Unfallversicherung oder andere Absicherungen kaum nennenswerte finanzielle Leistungen. Zu dem körperlichen Schaden kommt also noch eine langfristige finanzielle Belastung. Davor schützt eine private Unfallversicherung, denn sie deckt die finanziellen Folgen des Invaliditätsrisikos ab.


Übersicht: Das leistet die private Unfallversicherung

  • Invaliditätsleistung je nach Grad der Behinderung
  • Übergangsleistung
  • Krankenhaustagegeld
  • Genesungsgeld
  • Todesfall-Leistung


Unser Tipp: Gerade für Kinder, Hausfrauen und ältere Menschen lohnt sich eine private Unfallversicherung, da bei diesen Gruppen kein Schutz durch eine gesetzliche Unfallversicherung vorliegt. Natürlich gilt dies auch insbesondere für Selbstständige.