Vorsorge/ Finanzen

Fonds: Lassen Sie Ihr Geld arbeiten

Das Geheimnis reicher Menschen ist recht einfach: Sie arbeiten nicht selbst, sondern lassen ihr Geld arbeiten. Während die Masse der Deutschen ihr Geld immer noch in Sparformen anlegt, die keine oder kaum Rendite bringen, wie z.B. Sparbücher, investieren Clevere bereits seit langem ihr Vermögen in Fonds. Das Risiko kann man dabei selbst bestimmen. Dabei gilt die einfache Formel: Je höher der Anteil von Aktien in einem Fonds, desto höher die Rendite und das Risiko. Hätten Sie es gewusst? Informieren Sie sich hier, wie Sie Ihr Geld durch Fonds zum arbeiten bringen und Ihr Vermögen gezielt aufbauen.

Übersicht: Die Welt der Fonds

  • Bei Aktienfonds wird Ihr Geld in deutsche, europäische oder weltweite Aktien investiert.
  • Bei Dachfonds wird Ihr Geld in verschiedene Fonds angelegt, um das Risiko durch Streuung gering zu halten. A
  • Bei Geldmarktfonds investieren Sie in Geldmarkttitel mit relativ kurzer Laufzeit, wie z.b.  festverzinsliche Wertpapiere, Termingelder oder Schuldscheindarlehen.
  • Bei gemischten Fonds wird sowohl in Aktien als auch in festverzinsliche wertpapiere oder Immobilien investiert.
  • Bei geschlossenen Fonds ist die Zahl der Anleger begrenzt. Sobald das benötigte Kapital beschafft ist, z.b. zum Bau von Containerschiffen (Schiffsfonds) wird der Fonds geschlossen.
  • Bei offenen Immobilienfonds wird in Immobilen investiert.
  • Die Rentenfonds investieren ihr Geld in sichere Anlageformen, wie z.b. festverzinsliche Wertpapiere, Anleihen oder Pfandbriefe.