Sachversicherung

KfZ-Versicherung: zuviel Geiz kann teuer werden

Fast jeder Deutsche hat diese Versicherung, zumindest der Teil der Bevölkerung, der sich auf zwei oder vier Rädern motorisiert fortbewegt. Zusätzlich ist die KfZ-Haftpflichtversicherung die einzige Versicherung, die gesetzlich vorgeschrieben wird. Doch seit Jahrzehnten kursiert das selbe Streitgespräch an fast allen Stammtischen: Wie viel KfZ-Versicherung ist sinnvoll? Reicht die Haftpflicht, oder brauche ich doch besser Teilkasko oder sogar Vollkasko? Was die einzelnen Versicherungen leisten erfahren Sie hier.

Das leistet die KfZ-Haftpflichtversicherung:

  • Sie übernimmt die Schäden am fremden Fahrzeug (Sach- und Personenschäden), wenn Sie der Unfallverursacher sind.

Nicht versichert sind u.a. Diebstahl oder Schäden durch Sturm oder Vandalismus.

    
Das leistet die KfZ-Teilkaskoversicherung

Sie übernimmt auch die Schäden am eigenen Fahrzeug und kann wahlweise mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden, dabei gilt, je höher die Selbstbeteiligung desto niedriger die Prämie.

Diese Schäden werden ersetzt:

  • Brand, Explosion
  • Entwendung, Diebstahl, unerlaubten Gebrauch fremder Personen, Raub und unter besonderen Umständen Unterschlagung;
  • Unmittelbare Einwirkung von Sturm ( ab Windstärke 8), Blitzschlag, Hagel und Überschwemmung;
  • Bruchschäden an der Verglasung;
  • Schäden der Verkabelung durch Kurzschluss;
  • Unfälle mit so genanntem Haarwild, wie Rehe oder Hirsche.

Das leistet die KfZ-Vollkaskoversicherung

  • Sie ergänzt den Schutz der Teilkasko und zahlt auch bei selbstverschuldeten Unfällen und bei Schäden, die durch mutwillige Beschädigungen fremder Personen an Ihrem Auto entstanden sind.

Unser Tipp: Melden Sie nicht jeden kleinen Schaden an Ihrem Auto der Versicherung, denn der Beitrag sinkt mit der Zahl der unfallfreien Jahre. Bereits die Meldung kleiner Kratzer im Lack und deren Beseitigung auf Kosten der Versicherung kann dazu führen, dass Sie in der "Schadenfreiheitsklasse" hoch gestuft werden und damit wieder höhere Prämien zahlen müssen.