» Home > Glossare > Lexikon

Riester-Rente: der Staat zahlt bis zu 90 % der Beiträge

 

Wer die Möglichkeiten der Riester-Rente für sich und seine Familie optimal nutzt, kann sich eine sichere private Altersvorsorge aufbauen.

Die Zulagen, bestehend aus der Grundzulage (2007: 114 Euro) und der Kinderzulage (2007: 138 Euro) fließen als Beitrag direkt in den Riester-Vertrag. Die Förderung wird im nächsten Jahren sogar noch steigen: Ab 2008 liegt die Grundzulage bei 154 Euro und die Kinderzulage bei 185 Euro. Der Eigenbetrag, den man ansparen muss, um in den Genuss der Zulagen zu kommen, ist relativ gering: Gerade einmal 60 Euro bzw. drei Prozent des Vorjahreseinkommens. Aber nach Oben gibt es auch eine Höchstgrenze, diese liegt bei 1.575 Euro. übrigens: Diese Aufwendungen kann man zusätzlich als Sonderausgaben bei der Steuererklärung geltend machen.

Die Vorteile der Riester-Rente auf einen Blick:

  • Staatliche Förderung durch Zulagen und Steuervorteile
  • lebenslange, monatliche Rente mit der Option, bei Renteneintritt bis zu 30% Kapitalauszahlung 
  • Hartz-IV-sicher