Archiv der Kategorie ‘Unfallversicherung‘

Klauseln bei privater Unfallversicherung

Dienstag, den 9. Januar 2007

Eine private Unfallversicherung ist sinnvoll, keine Frage. Doch sie haftet nicht immer. Insbesondere beim Thema Bandscheibenschäden versuchen viele Gesellschaften den Versicherungsschutz auszuklammern. Dies musste auch ein Kläger vor dem Oberlandesgericht Hamm erleben. Der verklagte seine Versicherung auf Zahlung von Leistungen. Diese lehnte jedoch ab, weil sie argumentierte, der Bandscheibenvorfall sei nicht Folge des Unfalls, sondern hätte bereits vorher bestanden. Das Gericht gab der Versicherung Recht (Az.: 20 U 135/05).

Wer also eine private Unfallversicherung abschließt, sollte genau die Klauseln lesen. Dies gilt übrigens für jede Versicherung, denn die Liste der Haftungsausschlüsse wird aufgrund des Preiskampfes immer länger.

Optimaler Schutz: Private Unfallversicherung für Kinder

Montag, den 4. Dezember 2006

Sie heißen “Biene Maja” (Nürnberger Versicherung) oder “Janosch-Paket” (Delta Lloyd). Hinter diesen “süßen” Namen verbirgt sich ein wichtiger schutz für Kinder: Die private Unfallversicherung.

Fast 90 % der Kinderunfälle ereignen sich in der Freizeit, dass heißt an Orten, an denen sie keinen Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung erhalten. Hier greift die private Lebensversicherung mit lebenslangen Leistungen, wie zum Beispiel Kostenübernahme für aufwendige Rehabilitationsmaßnahmen, Kosten für die ambulante Pflege oder Übernahmen von Kosten bei nötigen Umbaumaßnahmen.

 

Bad Behavior has blocked 2 access attempts in the last 7 days.