Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

Fernsehtipp: Versicherungsbetrug

Sonntag, den 18. März 2007

Heute ein kleiner Fernsehtipp: Auf RTL kommt heute eine Sendung namens “Volkssport Versicherungsbetrug”. Die Sendung beginnt um 23:15 Uhr. Achja, der Original-Titel ist “Den Tätern auf der Spur”. Es ist also keine Anleitung für Versicherungsbetrug.

Bis zu 170% Preisunterschied bei Mofakennzeichen

Dienstag, den 20. Februar 2007

Wer nun im März als Mofa- oder Mopedfahrer die Farbe wechselt (die Kennzeichebnfarbe wechselt von blau auf grün) sollte genau aufpassen. Denn nach Untersuchungen von
Financial Software Systems Online AG betragen die Preisunterschiede der einzelnen Anbieter bis zu 168%.

Günstigster Anbieter war übrigens der Regionalversicherer WGV mit einem Paketpreis von 84 Euro im Jahr, gefolgt von der BGV Allgemeine mit einem Preis von 86 Euro.

Weitere Informationen zu Mofakennzeichen findest du auch bei Bis zu 170% Preisunterschied bei MofakennzeichenEinfach vorbeisurfen und informieren.

Versicherung und Sturmschäden

Donnerstag, den 18. Januar 2007

Infolge des Klimawandels werden auch die Schäden durch elementare Naturgewalten immer größer. Ob Orkan oder Hochwasser, man kann sich vor den finanziellen Folgen dieser Ereignisse absichern. Diese Versicherungen brauchen Sie auf jeden Fall:

Die Wohngebäudeversicherung ist ein absolutes Muss für Hausbesitzer. Diese Police übernimmt die Schadenregulierung zum Beispiel bei einem Sturm ab einer Windstärke 8. Ob zerstörtes Dach infolge eines Orkans oder Schäden durch entwurzelte Bäume, mit der Wohngebäudeversicherung haben Sie einen optimalen Schutz.

Hat der Sturm bzw. der Regen erstmals Einzug in Ihr Haus bzw. Wohnung gefunden, tritt dort der Schutz der Hausratversicherung an. Sie übernimmt zum Beispiel Wasserschäden infolge eines abgedeckten Daches.

Sie finden Ihr Auto unter einer 20 Meter Eiche wieder. Wenn Sie nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben, dann bleiben Sie auf den Schaden sitzen. Anders bei Teilkassko und Vollkasko: Ab Windstärke 8 übernimmt die Versicherung die Schäden.

Weitere Informationen zu Sturmschadenfindest du auch bei Sturmschäden. Einfach vorbeisurfen und informieren.

Scheidung und Versicherung - darauf müssen Sie achten

Montag, den 15. Januar 2007

Fast jede zweite Ehe wird heute geschieden. abgesehen von den persönlichen und finanziellen Folgen, hat eine Ehescheidung auch gravierende Auswirkungen auf ihren Versicherungsschutz. Meist laufen die Policen auf den Namen des Hauptverdieners. kommt es nach einer Scheidung zu einer räumlichen Trennung (was ja meist der Fall ist), sollten Sie folgende Punkte beachten:

- Hausratversicherung: Spätestens drei Monate nach Einzug in die neue Wohnung brauchen Sie eine neue Hausratversicherung. Die alte Police haftet nur für einen Haushalt, dem des Versicherungsnehmers. Das gleiche gilt auch für die Haftpflichtversicherung, nur sollten Sie hier direkt handeln.

- Krankenversicherung: Besonders bei Hausfrauen erfolgte die Krankenversicherung meist kostenlos über den gesetzlich versicherten Ehepartner (Unterschied zur PKV). Nun müssen Sie sich schnell um einen eigenen Krankenschutz, sei es nun privat oder gesetzlich, kümmern.

- Lebensversicherung: Meist haben sich Ehepartner bei Lebensversicherungen gegenseitig begünstigt. diese muss nun auch umgeschrieben werden. Auf keinen Fall sollten Sie diese kündigen. Dies führt vielmehr zu finanziellen Einbußen.

Keine Kündigung trotz Steuererhöhung

Montag, den 15. Januar 2007

Paralel zur Erhöhung der Mehrwertsteuer wurde Anfang 2007 auch die Versicherungssteuer für viele Policen erhöht. Wer jedoch glaubt, jetzt ein Sonderkündigungsrecht zu haben, der irrt. Ein Sonderkündigungsrecht steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Prämien, zum Beispiel für die Haftpflichtversicherung erhöht wurden. Die Erhöhung der Versicherungssteuer gilt jedoch nicht als Prämienerhöhung.

Trotzdem sollten Sie Ihre Verträge gründlich prüfen, denn viele Versicherungen könnte die Chance genutzt haben, um unter dem Deckmantel der Versicherungssteuer auch die Prämien leicht zu erhöhen. Vergleichen Sie einfach den Nettoprämien-Beitrag des Vorjahres mit Ihrer aktuellen Rechnung. Bei Unklarheiten sollten Sie sich direkt an Ihren Versicherer wenden.

Lebensversicherung - Ärgernis für viele Kunden

Sonntag, den 7. Januar 2007

Seit Jahren führt die Lebensversicherung die Hitliste in den Beschwerden von Kunden an. Die Zahl ist jedoch rückläufig. Beschwerten sich 2004 noch über 8000 Kunden über das Verhalten ihres Lebensversicherers, so waren es 2005 nur noch rund 6.000. Von Platz 2 verdrängt wurde die Kfz-Versicherung. Im Jahr 2005 beschwerten sich vielmehr rund 2.600 Kunden über ihre Krankenversicherung. Die vierte Position in der Beschwerdeliste nimmt konstant die Unfallversicherung ein, deren Zahlen Jahr pro Jahr rückläufig sind. Hier gab es in 2005 nur Beschwerden von circa 1.200 Mitgliedern. Erstaunlicher Weise kommen Versicherungsarten, wie zum Beispiel die Hausratversicherung (75% der Deutschen besitzen eine Police) oder die Haftpflichtversicherung (70% der Bundesbürger) nicht auf die Spitzenplätze.

Hochzeit-Rücktrittskostenversicherung

Sonntag, den 7. Januar 2007

Jedes Jahr geben sich über 200.000 Paare in Deutschland das Ja-Wort. Und dieses Ereignis lassen sich immer mehr Paare viel kosten. Längst hat die Trauung Event-Charakter und entsprechend hoch sind auch die Kosten. Doch was passiert, wenn die Braut kurz vor der Hochzeit erkrankt oder sich der Bräutigam beim Junggesellenabschied beide Beine bricht. Wer übernimmt nun die Kosten für Buffet und Luxuskarosse?

Im Besten Fall die HanseMerkur Reiseversicherung. Die übernimmt die Stornokosten, wenn Sie zuvor eine Hochzeitsfeier-Rücktrittskostenversicherung abgeschlossen haben.

Versicherungen: Vertrauen ist geil

Samstag, den 6. Januar 2007

Trotz aller Preisschlachten der Versicherungsgesellschaften, dass Thema Preis-Leistungs-Verhältnis ist für viele Versicherungskunden eher zweitrangig. Laut einer Umfrage der Assekurata entscheidet für 40,2% der Kunden das Vertrauen zum Anbieter. Auch die schnelle Leistungsabwicklung und das Fachwissen sowie die kompetente Beratung sind für die Kunden äußerst wichtig. Erst an sechster Stelle kommt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies sollte vielen Versicherungen zu denken geben - nicht immer ist Geiz geil, oft ist Vertrauen eine langfristigere Investition.

Dread Disease Versicherung

Samstag, den 6. Januar 2007

Die Zahlen sind erschreckend:Jährlich erkranken fast 400.000 Deutsche an Krebs und über 450.00 Menschen erleiden einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Die Folgen sind auch finanziell für die Betroffenen gravierend, anfangen vom Einkommensausfall bis hin zu kostspieligen Reha-Maßnahmen. Mit einer Dread Disease Versicherung (im Sinn übersetzt “Schwere Krankheit”) kann man sich optimal absichern.

Ideal bei schnellen Kapitalbedarf

Im Vertrag sind in der Regel die 10 häufigsten Krankheiten aufgelistet. Sollten Sie an einer dieser Krankheiten zukünftig leiden, so zahlt der Versicherer einen vorab vereinbarten Geldbetrag. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dagegen eine monatliche Rente und keinen Einmalbetrag.

Versicherung gegen Arbeitslosigkeit

Dienstag, den 2. Januar 2007

Auch wenn die Konjunktur wieder anzieht, die meisten Deutschen haben weiterhin Angst vor den Verlust ihres Arbeitsplatzes. Und diese Befürchtung ist durchaus begründet, denn wer plötzlich mit 60% seines letzten Nettolohnes (bei Eltern mit Kindern liegt der Satz bei 67%) auskommen muss, gerät schnell in eine finanzielle Schieflage.

Dieses neue Geschäftsfeld haben auch Versicherungen für sich entdeckt und bieten unter Begriffen, wie zum Beispiel Arbeitnehmer-Schutzbrief, Policen an, die im Falle einer Arbeitslosigkeit, die finanzielle Lücke füllen sollen. So kann man sich zum Beispiel durch einen monatlichen Beitrag in Höhe von 50 Euro eine spätere Leistung in Höhe von 900 Euro im Monat garantieren lassen. Die Leistungsdauer beträgt meist 12 Monate.

 

Bad Behavior has blocked 4 access attempts in the last 7 days.